Kochrezepte

├ťbersicht

Gebratene Brote f├╝r sechs Personen

Zutaten:
┬╝ Teel├Âffel getrocknete Safranf├Ąden
2 E├čl├Âffel kochendes Wasser
225g wei├čes Mehl
eine Prise Salz
etwas Schweineschmalz oder Butter
2 Eier
Schmalz zum Braten

 Safran in dem kochenden Wasser ziehen lassen, bis die Fl├╝ssigkeit tief goldgelb und abgek├╝hlt ist. Mehl mit Salz sieben und das Fett einarbeiten, bis die Mischung fein kr├╝melig ist. Eier mit den Safranwasser schlagen und zu dem Mehl geben. Kneten der Teig sollte fest, aber nicht zu trocken sein. D├╝nn ausrollen und runde St├╝cke von 12 ┬ľ 15cm ausschneiden. Etwas Schmalz in einer Pfanne zergehen lassen und die Brote (immer nur eines) bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten braten, bis sie eine braune Farbe angenommen haben.

Spie├čgebratene oder gegrillte Steaks f├╝r sechs Personen

Zutaten:
6 d├╝nne Steaks
├ľl oder Fett zum Grillen
2 Teel├Âffel Rotweinessig
1- 2 E├čl├Âffel Bitterorangensaft
4 E├čl├Âffel Rotwein
je eine Prise gemahlener schwarzer Pfeffer und gemahlener Ingwer
gemahlener Zimt zum Bestreuen

 Die R├Ąnder der Steaks einschneiden, das Fleisch mit ├ľl oder Fett bestreichen. Zutaten f├╝r die So├če vermengen. Steaks grillen, dabei dabei mit der erw├Ąrmten Marinadenso├če betr├Ąufeln. Vor dem Servieren etwas Zimt und ├╝brige So├če auf das Fleisch geben.

Lamm oder Hammeltopf f├╝r sechs Personen

Zutaten:
900g Lamm oder Hammelfleisch zum Schmoren ohne Knochen
425ml H├╝hnersuppe
2 Zwiebeln, fein gehackt
1 E├čl├Âffel gehackte Petersilie
je ┬Ż - 1 Teel├Âffel frischer Rosmarin, Thymian und Bohnenkraut oder Majoran, im M├Ârser gequetscht
je ┬╝ Teel├Âffel gemahlener Ingwer, K├╝mmel, und Koriander
Salz
225ml Wei├čwein
2 Eier
2 E├čl├Âffel Zitronensaft

 Das Fleisch in W├╝rfel schneiden. Die Suppe in einem Topf erhitzen. Fleisch zugeben und kochen lassen. Wenn n├Âtig Schaum absch├Âpfen, dann Zwiebeln, Kr├Ąuter, Gew├╝rze, Salz und Wein zugeben. Auf kleinem Feuer zugedeckt k├Âcheln lassen, bis das Fleisch zart ist (1- ┬Ż Std.). Eier mit dem Zitronensaft gut verr├╝hren. Den topf vom Feuer nehmen und die Eier einr├╝hren. Nicht wieder kochen lassen.

Gegrillte Wachteln f├╝r sechs Personen

Zutaten:
6 Wachteln ausgenommen und gerupft
Salz Pfeffer
Zerlassene Butter oder anderes Fett

 Machen sie entlang der Wirbels├Ąule einen Schnitt und dr├╝cken Sie die V├Âgel flach. Spie├čen sie jede Wachtel l├Ąngs auf einen H├Âlzernen Spie├č. Fl├╝gel und Beine werden durch einen zweiten Spie├č fixiert, der quer zum ersten durch den K├Ârper gesteckt wird. Salzen und pfeffern, mit Fett bestreichen und ca. 20 min. grillen, ein oder zweimal wenden.

Kohleintopf f├╝r sechs Personen

Zutaten:
600g Wei├čkohl
225g feingehackte Zwiebeln
225g Lauch (nur das wei├če), in d├╝nne Ringe schneiden
1/8 Teel├Âffel getrocknete Safranf├Ąden
┬Ż Teel├Âffel Salz
je ┬╝ Teel├Âffel gemahlener Koriander, Zimt, Zucker
850ml H├╝hnersuppe oder Gem├╝sesuppe

 Wei├čkohl in acht Teile schneiden und den Strunk im inneren entfernen. Zusammen mit Lauch und Zwiebeln in einen Topf geben. Safran, Salz und Gew├╝rze in die Suppe geben ca. 20min. kochen. Mit Wei├čbrotbr├Âckchen und kleingeschnittenen gekochtem Schinken anrichten.

Metrezept Soldknechte Compania Carantania

Damit eure Kehlen bei diesen Gaumenfreuden nicht austrocknen, folgt noch unser eigenes Met-Rezept.

Zutaten f├╝r ca. 15 Liter:
2/3 Wasser
1/3 Honig
Zitronen- oder Milchs├Ąure
H├Ąfe-N├Ąhrsalz
1 Liter Apfelsaft oder Apfelwein f├╝r den G├Ąhrungsvorgang
Hefe

 10l Wasser und 5l Honig auf 50 Grad erhitzen, den Apfelsaft oder Apfelwein dazu geben. Hefe-N├Ąhrsalz, Zitronens├Ąure oder Milchs├Ąure beimengen (Vorsicht sehr konzentriert). Abk├╝hlen lassen auf ca. 25 Grad, jetzt die Hefe beimengen, alles gut durchr├╝hren. 

Abf├╝llen in Flaschen und mindestens vier Monate lagern. Ab und zu die Gehrungsgase entweichen lassen. Nach dieser Zeit K├Ânnt ihr dann schon eure Kollegen zu einem Umtrunk einladen.

H├╝hnersuppe mit Bier

Zutaten f├╝r 4 Personen
1 Huhn ca. 1 1/2 kg
3 -4 Karotten
3 Zwiebeln
1 Steckr├╝be
Salz & Pfeffer
zwei Prisen Thymian
6 - 8 Pfefferk├Ârner
330 ml dunkles Bier

Das Huhn in 8 St├╝cke teilen. Das Gem├╝se sch├Ąlen und klein w├╝rfeln. Das Huhn in der Pfanne auf beiden Seiten ca. 5 Minuten lang anbraten. Salzen und Pfeffern und in einen gro├čen Topf geben. Gem├╝se, Thymian, Pfefferk├Ârner und das Bier dazugeben. F├╝r ca. 15 - 20 Minuten kochen lassen. Fertig. Dazu gab es bei uns den geteilten Hering und Brot.

Schweinefleisch mit Äpfeln

Zutaten f├╝r 4 Personen
400g frisches Schweinefleisch
1 El. Butter oder Schweinefett
2 Zwiebeln
2-3 Äpfel
Prise Pfeffer
Prise Salz
3-4 ganze Nelken

Die Zwiebeln in Ringe schneiden, die ├äpfel in Scheiben. das Schweinefleisch in Scheiben schneiden und in der Pfanne mit der Butter/dem Fett braten. Regelm├Ą├čig wenden. Je l├Ąnger man das Fleisch br├Ąt, desto knuspriger wird es. Fleisch aus der Pfanne nehmen und die Zwiebeln und die ├äpfel in dem Bratfett anbraten bis sie weich werden. Das Schweinefleisch zusammen mit den Zwiebeln/├äpfeln in der Pfanne schichten und erhitzen. Die Nelken und das Salz und den Pfeffer dazugeben und noch einige Minuten erhitzen. dazu Brot. Als Verfeinerung kann man auch noch einige Scheiben Speck oder Bacon zum Fleisch dazu geben. Den Speck dann auch m├Âglichst lange Braten damit er sch├Ân knusprig wird. Diesen dann auch erst am Ende wieder mit dazu geben damit er auch knusprig bleibt.

Cyce (Rindsgulasch)

Zutaten f├╝r 4 Personen
1000g Rindfleisch
100g durchwachsener Speck
2 Zwiebeln
1-2 Knoblauchzehen
1 Flasche fruchtiger Rotwein
Salz, Pfeffer
3-4 Nelken (es d├╝rfen auch mehr sein, je nach Geschmack)
1 EL Zitronensaft oder Verjus
┬Ż Tl gemahlener Ingwer
┬Ż Tl gemahlener Zimt
1 Prise Kardamom
Falls der Wein nicht reicht, noch etwas Fleischbr├╝he

Das Fleisch s├Ąubern und in mundgerechte St├╝ckchen schneiden. Den Speck w├╝rfeln und in einem gro├čen Topf bei milder Hitze auslassen. Die Zwiebel und den Knoblauch sch├Ąlen und fein hacken. Zum Speck geben und glasig werden lassen. Nun die Hitze erh├Âhen und das Fleisch hinzugeben und von allen Seiten gut br├Ąunen. Mit dem Pfeffer w├╝rzen und mit Wein abl├Âschen (bis das Fleisch bedeckt ist). Die Nelken hinzugeben und nun zugedeckt bei mittlerer Hitze 90 Minuten schmoren lassen. Dabei ab und zu mal schauen, wie weit die Fl├╝ssigkeit reduziert ist und ggf. Wein erg├Ąnzen. Nach 90 Minuten den Bisstest machen, ob das Fleisch gar ist. Richtig ist es, wenn es ganz zart im Mund zergeht. Im Zweifelsfall die Garzeit noch etwas verl├Ąngern. Mit den restlichen Gew├╝rzen abschmecken und nochmals aufkochen. F├╝r den Ingwer gilt wieder: Ganz wunderbar ist hier auch der frische, aber mit der Menge acht geben, da er sch├Ąrfer ist als der getrocknete. Das Salz bitte auch erst am Ende zugeben. Direkt beim Anbraten w├╝rde es dem Fleisch zuviel Wasser entziehen und das Fleisch k├Ânnte z├Ąh werden.

Eintopf

Zutaten f├╝r 4 Personen:
1 Kohlkopf (z.B. Wirsing, Spitzkohl)
2 Gro├če Zwiebeln
500g Rindfleisch
Tymian, Majoran, Liebst├Âckel, ganz wenig Salz
4 Fladenbrote (oder gro├če Scheiben von dunklem Brot)

Einen gro├čen Topf zur H├Ąlfte mit Wasser f├╝llen und ├╝ber ein offenen Feuer h├Ąngen; das Rindfleisch in W├╝rfelchen schneiden und dazugeben; den Kohlkopf und die Zwiebeln klein schneiden, waschen und ebenfalls dazugeben; Achtung : Kohl f├Ąllt beim Kochen stark in sich zusammen, also nicht noch mehr Wasser zugeben, auch wenn der Kohl zu Anfang nicht vollst├Ąndig bedeckt ist; mit Thymian, Majoran und Liebst├Âckel w├╝rzen (nicht geizen); mindestens 1,5 Stunden k├Âcheln lassen, bis Wasser verkocht, der Kohl zusammengefallen ist und das ganze einen s├Ąmigen Eintopf ergeben hat; zum Schluss eine kleine Prise Salz dazugeben. Um den mittelalterlichen Geschmack nachzuahmen, sollte man m├Âglichst auf Salz verzichten, denn es kam aus Kostengr├╝nden nicht in jede Speise; Geschmack erhielt das Essen durch die Kr├Ąuter. Zum Servieren den Eintopf auf flache Brotfladen geben; falls man keine Gelegenheit zum Selberbacken hat, reichen auch dicke Brotscheiben von dunklem, festen Brot als Teller. Gegessen wird mit den Fingern

mfg euer Tregenreuter, ehemaliger Companie-Koch